DSC0001-2

Aikido Toho

Iaido ist die Kunst das Schwert zu ziehen. Sie wurde während der Tokugawa-Periode aus den alten Schwertkünsten Japans entwickelt und zielt als Budo-Kunst in erster Linie auf die Vervollkommnung des eigenen Selbst. Die Übung des Iaido lehrt uns, konzentriert, schnell und konsequent zu arbeiten, sowie auch in schwierigen Situationen handlungsfähig zu bleiben.

Aikido Toho wurde von Shoji Nishio Sensei  (1927-2005) geschaffen. Der Name bedeutet „Aikido Schwert-Weg“. Daher finden sich viele Elemente des Aikido in den Iaido-Formen wieder, so wie auch viele Elemente des Schwertweges im Aikido zu finden sind. Diese Nähe zum Aikido ist die Besonderheit des von uns praktizierten Stils. Er ist geprägt von dynamischen, weichen, runden Bewegungen. Alle 15 allein ausgeführten Katas (Übungsformen) werden komplett im Stand ausgeführt (mit Ausnahme einer Form, die im Kniestand endet). Die Partnerübungen zeichnen sich durch grosse Dynamik und Harmonie aus. Das Ziel der Partnerübungen ist im Sinne des Aikido die Kontrolle des Partners, nicht seine Zerstörung.

Die Übungsformen des Toho sind:

Grundübungen zur Hand- habung des Schwertes (Suburi),
allein und mit einer Klinge (Iaito) ausgeführte Formen (Katas), bei denen man sich den Gegner vorstellt,
sowie dazugehörige Partnerübungen, die mit Holzschwertern (Bokken) und Stäben (Jo) durchgeführt werden

In der Aikidoschule St. Gallen wird Aikido und Toho von qualifizierten Lehrern  unterrichtet.

Training  jeden Montag und Mittwoch von 19:00 - 20:00
Beginn:  Das Toho ist Teil des Waffentrainings dass in der Aikidoschule St.Gallen angeboten wird. Ein entsprechender Grundkurs in der Handhabung der japanischen Budo Waffen (Bokken und Jo) sind Voraussetzung um im Waffentraining trainieren zu können.
Information unter  071 68 68 311

Anmeldung

  •  
    Vorname:*
  •  
    Name:*
  •  
    Geburtsdatum:*
  •  
    Strasse:*
  •  
    Plz:*
  •  
    Ort:*
  •  
    Telefon:*
  •  
    Email:*
  •  
    Anmerkungen:
  •